Veröffentlicht am |Kategorien Alle, ImmoKEY News

TOP IMMOBILIENMAKLER 2017

TOP IMMOBILIENMAKLER 2017: ImmoKEY wurde ausgezeichnet

ImmoKEY wurde vom Ratgeber-Magazin FOCUS SPEZIAL als einer der Top Makler für Berlin ausgezeichnet.

Exklusiv für FOCUS SPEZIAL hat das Statistikunternehmen Statista in einer großen Befragung eine Liste mit über 1.000 Top-Maklern aus Deutschland zusammengestellt. Dafür wurden über Immobilienscout24 und die Regionalverbände des Immobilienverbands Deutschland (IVD) insgesamt rund 16.000 Makler angeschrieben. Die Bewertung richtete sich unter anderem nach vielseitigen Empfehlungskriterien und ist ausführlich in der aktuellen Ausgabe des FOCUS SPEZIAL IMMOBILIEN ATLAS 2017 dargestellt. ImmoKEY wurde als einer der Top Makler für Berlin ausgezeichnet.

Der Immobilienmakler von heute – was macht er?

Der Weg zu einer Vermittlung einer Immobilie ist zeitaufwendig und erfordert Professionalität und Kompetenz. Wie soll meine Traumimmobilie aussehen? Will ich ein Haus im Grünen mit Garten oder doch lieber eine Eigentumswohnung mit einer Dachterrasse und Weitblick? Was kann ich mir leisten? Wie soll ich mich entscheiden? Überlassen Sie nichts dem Zufall. Man kauft meistens nur einmal. Es gibt keinen allgemeingültigen Garantieschein für Sicherheit. Hier zählt ausschließlich professionelle Sach- und Fach- und besonders auch Menschenkenntnis. Nur ein erfahrener, sehr sach- und ortskundiger Immobilienmakler weiß um alle wichtigen Details von Immobiliendaten, prüft die Unterlagen und berät umfassend in allen Fragen zum Kaufwunsch.

Hätten Sie beispielsweise danach gefragt?

Nein, nicht ob das Treppenhaus noch gestrichen wird. Sondern ob ein Investitionsrückstau besteht? Oder ob der Wintergarten auch zu 100% zur Wohnfläche gehört? Oder ob die Küchenmöbel im Kaufvertrag separat ausgewiesen werden kann? Dann können Sie nämlich Grunderwerbssteuer sparen. Ein qualifizierter Immobilienmakler informiert und berät umfassend und schützt somit auch die finanziellen Interessen seiner Kunden.

Kein Abschluss – kein Honorar.

Es gibt den Mythos: Makler verdienen Geld, wenn sie die Tür aufschließen. Dass der Beruf mit großer Verantwortung, viel Zeit und vor allem mit viel Vorleistung verbunden ist, wissen nur wenige. Dazu gehören nicht nur die individuelle Kundenbetreuung und oft auch Besichtigungen am Wochenende, sondern auch Insertions- und sonstige Bürokosten. Und nur wenn es zu einer erfolgreichen Vermittlung kommt und die Beurkundung zum Kauf der Immobilie stattgefunden hat, erhält der Makler seine verdiente Vergütung. Der beste Immobilienmakler identifiziert sich mit seinem Beruf, weil seine größten Interessen Immobilien und seine größte Freude glückliche Kunden sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.