Veröffentlicht am |Kategorien Alle, Berlin, Finanzen

Hauspreisindex

4 gute Gründe für den Kauf trotz steigender Preise

Trotz neuer Rekordwerte für die Immobilienpreise im Hauspreisindex Berlin lohnt der Kauf trotzdem noch. Warum, erfahren Sie hier.

Weshalb die Immobilienpreise so stark steigen

Im Vergleich zum Vorjahr verteuerten sich Ein- und Zweifamilienhäuser in der Hauptstadt um 14,7 Prozent. Eigentumswohnungen wurden um immerhin 12,9 Prozent teurer. Das ergab der jüngst veröffentlichte Hauspreisindex des Statistischen Bundesamts (Destatis). Mit Blick auf die letzten zehn Jahre, verteuerten sich Immobilien in Deutschland im Zeitraum 2010 bis 2020 sogar um durchschnittlich 162 Prozent, wie money.co.uk ermittelte.

Die Corona-Pandemie hat stark dazu beigetragen, dass die Nachfrage nach Wohnraum besonders in Ballungszentren wie Berlin weiter gestiegen ist. Viele Menschen wollen raus aus zu kleinen Mietwohnungen ins Eigenheim, möglichst mit Platz für das Home Office und mehr Grün vor der Tür. Wer in Berlin nicht fündig wird, zieht notgedrungen direkt ins Berliner Umland, was auch dort die Preise stark ansteigen lässt.

Fehlentscheidungen in der Stadtentwicklungsplanung, zu wenige Baugenehmigungen und Verzögerungen in der Fertigstellung durch gestiegene Baukosten und Lieferengpässe bremsen den dringend nötigen Neubau. Das kürzlich verabschiedete Umwandlungsverbot von Miet- in Eigentumswohnungen erschwert Kaufinteressent:innen den Erwerb von Wohneigentum zusätzlich.

Das Ergebnis: das Angebot an Eigentumswohnungen, Häusern und Baugrundstücken kann die Nachfrage auch in den nächsten Jahren nicht bedienen. Dabei soll Berlin nach neuesten Prognosen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bis 2030 um rund 177.000 auf 3,95 Millionen Einwohner:innen wachsen. Die Folge: die Immobilienpreise werden weiter steigen.

Immobilienkäufer:innen möchten sich niedrige Zinsen sichern

Demgegenüber stehen nach wie vor niedrige Hypothekenzinsen für die Immobilienfinanzierung, die sich viele Kaufinteressent:innen noch sichern möchten. Wer das nötige Eigenkapital besitzt, kann so dennoch günstig eine Immobilie finanzieren.

Trotz der stark gestiegenen Inflationsrate, hat die europäische Zentralbank Anfang September beschlossen, den Leitzins weiter bei Null Prozent zu belassen und die Niedrigzinspolitik vorerst beizubehalten. Wann die Zinsen für Immobilienfinanzierungen wieder ansteigen werden, ist aktuell nicht sicher vorhersagbar.

Wer auf sinkende Immobilienpreise hofft und den Kauf erst einmal auf die lange Bank schiebt, zahlt später unter Umständen dennoch mehr, weil er oder sie höhere Zinsen für die Finanzierung aufbringen muss.

Vier wichtige Argumente, weshalb Sie gerade jetzt noch kaufen sollten:

1. Mietfreiheit im Alter

Auch wenn Mieten in Berlin aktuell trotz des durchschnittlich niedrigeren Mietniveaus günstiger ist als die monatlichen Ausgaben beim Kauf einer selbst genutzten Immobilie, bleibt Mietfreiheit im Alter ein wesentlicher Vorteil der eigenen Immobilie. Deshalb ist Wohneigentum ein wesentlicher Baustein in der privaten Altersvorsorge. Zumal andere Vorsorgeformen wie Riester oder Lebensversicherungen immer unattraktivere Konditionen für ihre Versicherten bieten und bei neuen Vertragsabschlüssen das eingezahlte Geld nicht mehr garantiert wird. Selbstgenutzter Wohnraum ist zudem geschützt, selbst wenn Sie im Rentenalter auf Unterstützung vom Staat angewiesen sein sollten.

2. Vermögensaufbau und höhere Zufriedenheit

Immobilieneigentümer:innen sind im Alter vermögender als Mieter:innen, denn durch die Kredittilgung sind sie zum Sparen gezwungen und bauen Vermögen auf. Durchschnittlich besitzen sie im Alter sechsmal so viel Vermögen wie Mietende und das liegt nicht nur am Wert der Immobilie, sondern an der besseren Disziplin in Geldfragen, so dass monatlich mehr Geld zur Verfügung steht. Das schafft neue Freiheiten. Und Zufriedenheit: So fand das Institute of Labour Economics (IZA) in einer aktuellen Studie heraus, dass Immobilieneigentümer:innen insgesamt zufriedener mit ihrem Wohnumfeld sind als jene, die zur Miete wohnen.

3. Immobilien sichern Flexibilität

… entgegen gängiger Argumente überzeugter Mieter:innen, die sich nicht an einen spezifischen Standort binden möchten. Dabei kann, wer in jungen Jahren ein Haus oder eine große Wohnung für die Familie gekauft hat, im Alter theoretisch jederzeit in eine kleinere Wohnung umziehen und die eigene Immobilie vermieten. Und somit von einem zusätzlichen Einkommen zur Rente profitieren. In gefragten Lagen wie Berlin und dem direkten Umland werden sich immer geeignete Mieter:innen finden. Alternativ ist auch ein Verkauf jederzeit möglich. Sie sollten deshalb bereits beim Immobilienkauf darauf achten, ob das Objekt für eine spätere Vermietung geeignet wäre und wie die Prognosen für die Wertsteigerung aussehen. Informationen, die Ihnen erfahrene und professionelle Immobilienmakler:innen im Rahmen des Immobilienkaufs bereitstellen können.

4. Langfristige Vermögensbildung

Muss es denn sofort das Eigenheim sein? Auch über den Kauf einer Kapitalanlage können Sie auf lange Sicht zur selbst genutzten Immobilie kommen. Besonders, wenn Sie noch jung sind und somit die Zeit auf Ihrer Seite haben. Denn regelmäßige Mieteinnahmen senken die tatsächlichen Finanzierungskosten, längere Kreditlaufzeiten mit günstigeren Zinskonditionen sind außerdem möglich. Und vermietete Eigentumswohnungen sind deutlich günstiger als freie. So können Sie durch den Kauf einer Anlageimmobilie erst einmal „nebenbei“ und weitgehend inflationsunabhängig Vermögen aufbauen. Das verbessert Ihre Kreditwürdigkeit gegenüber der Bank für einen späteren, erneuten Immobilienkauf. Denn die Anlageimmobilie kann beispielsweise beliehen werden. Oder der Kauf Ihrer Traumimmobilie zur Selbstnutzung kann durch den Wiederverkauf der vermieteten Wohnung querfinanziert werden.

Bestens beraten beim Immobilienkauf in Berlin

Ob Selbstnutzung oder Kapitalanlage – wer zum ersten Mal eine Immobilie kauft, muss sich mit vielen neuen Begriffen und Fragestellungen auseinandersetzen. Das erfahrene ImmoKEY Team unterstützt Sie gerne umfassend dabei und beantwortet Ihnen alle Fragen rund um den Immobilienkauf in Berlin. Dank unserer langjährigen Markterfahrung, können wir Ihnen bei der Suche nach der besten Immobilie für Ihre Zwecke helfen und Ihnen bei Bedarf kompetente Ansprechpartner:innen, beispielsweise zu Finanzierungsfragen, aus unserem großen Netzwerk vermitteln.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere aktuellen Immobilienangebote und kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter +49 (30) 610 820 200. Oder besuchen Sie uns ganz gemütlich auf einen „Beratungs-Kaffee“ in der Kastanienallee 30 in Prenzlauer Berg.

Foto: Fotolia