Veröffentlicht am |Kategorien Alle, Berlin

MOABIT

Die berühmte Insel von Mitte

Und doch wissen es nur wenige: Berlin hat ein echtes Eiland: der Stadtteil Moabit.

Kreisförmig umschlossen von der Spree und ihren Berliner Kanälen, verbunden mit 25 Brücken: Die Insel in der Mitte von Berlin-Mitte reift leise, aber rasant zu einer begehrten Adresse. Denn der Stadtmensch wird reif für die Insel. Das westliche Viertel zwischen Mitte und Charlottenburg ist weit weg von Partytourismus und Hipstertum – und lebt stattdessen noch echte Berliner Kiezkultur mit internationaler Nachbarschaft. Diese spannende Vielfalt und soziale Mischung heben sich für den freigeistigen Stadtbewohner wohltuend von den vielen bezirksspezifischen Szene-Klischees ab. Eine Erkenntnis, die gleichzeitig anspruchsvoll und tolerant schillert: Leben und leben lassen.

Der Name kommt von den Hugenotten: „Terre de Moab“

Wer Moabit verstehen will, muss die Historie des Ortsteils kennen. Der Name kommt von den Hugenotten, die ihren neuen Wohnsitz „terre de Moab“ in Anlehnung an das Alte Testament nannten.

Auch das Straßenbild ist historisch geprägt. Man kann dem Stadtteil ansehen, dass er einst ein Arbeiterviertel war. Moabit ist authentisch. Hier gibt es keine Edel-Clubs, hier gibt es Kneipen, z.B. die Kultkneipe Walhalla. Hier gibt es auch kein designtes KaDeWe, dafür ein buntes Angebot an allen Ecken. Zwischen Berlin und dem Rest der Welt liegen hier mitunter nur wenige Meter. Frisches Obst aus allen Ländern, einladende Düfte aus kleinen Lokalen, lautes Lachen in allen Sprachen – wer hier die Augen schließt und sich ganz der sinnlichen Kulisse hingibt, fühlt sich schnell wie im Urlaub.

Heimathafen für Land und Leute

Was die Stadtinsel noch bietet, ist ebenso beeindruckend: Moabit hat einen Hafen, den Westhafen im Norden, im Süden grenzt der Ortsteil an den Humboldthafen. Und im Kiez lockt die Kulturfabrik mit Konzerten, Kino, Theater, Cafés und Clubräumen. Im Süden hat Moabit den Hauptbahnhof und im Norden den Großmarkt und dazu noch das neue gemischte Quartier, die Europa City.

Die zentrale Lage zieht derzeit viele Menschen und auch Investoren an. Die Moabiter selbst jedenfalls lieben Moabit und sie bringen das auf den Punkt: Berlin ist Berlin und Moabit ist Moabit.

Foto: Ingo Lawaczeck Photography | ©ImmoKEY