Veröffentlicht am |Kategorien Alle, Berlin

WILMERSDORF

Zwischen Kiezidylle und Weltstadt

In Wilmersdorf im grünen Südwesten Berlins gehen Wohnen, Arbeiten und Genuss eine stilvolle Verbindung ein.

Zum besonderen Lebensgefühl gehört das Flanieren auf den Straßen und Plätzen des Ortsteils dazu. Nicht zuletzt deshalb, weil Wilmersdorf nördlich an die wohl renommierteste Flaniermeile Berlins, den Kurfürstendamm, angrenzt.
Zwischen historischer Architektur und frischem Stadtgrün wie dem Volkspark Wilmersdorf lassen sich Cafés, Bars und Einzelhändler mit besonderen Angeboten entdecken. Der Ludwigkirchplatz gilt mit seiner lauschigen Gründerzeitbauten-Atmosphäre als einer der schönsten Plätze Berlins und wird abends zum beliebten Ziel für diejenigen, die ein geselliges Flair und eine schon fast mediterrane Dorfplatzstimmung bevorzugen. Der Rüdesheimer Platz, der vom Rheingau-Viertel umschlossen wird, ist ebenfalls ein gesuchter Treffpunkt und obendrein eine beliebte Einkaufsgegend. Jährliches Highlight ist dort der „Rheingauer Weinbrunnen“ – ein Weinfest, das über die Sommermonate ein Magnet für gute Laune in Berlin ist.

Von wegen Witwen

Den größten Charme entfaltet Wilmersdorf als eine sehr gepflegte Wohngegend voller repräsentativer Altbauten. Passé sind indes die Zeiten, in denen man die vornehmen Quartiere auch gerne mal als Heimat der „Wilmersdorfer Witwen“ betitelte – aufgrund der vielen wohlhabenden und konservativen älteren Damen. Diese berühmten Wilmersdorfer Witwen haben es mit ihrem Musical-Song in der Berliner U-Bahn zu Weltruhm gebracht: „Ja, wir Wilmersdorfer Witwen verteidigen Berlin, sonst wär’n wir längst schon russisch, chaotisch – und grün. Was nach uns kommt, ist Schiete, denn wir sind die Elite“, hieß es im Refrain.
Doch mittlerweile zieht aber auch hier die Weltstadtatmosphäre mit ihrer Internationalität und Aufgeklärtheit ein, vielleicht ein bisschen leiser und unaufdringlicher als in anderen innerstädtischen Bezirken. Aber umso nachhaltiger, denn speziell junge Familien bevorzugen statt der ‚hippen‘ Verhaltensregeln in den Szenekiezen inzwischen wieder mehr Natürlichkeit und dauerhafte Nachbarschaftsnähe. Sie schätzen zudem die gute Infrastruktur inmitten der gemütlichen Umgebung, wie viele andere Alt- und Neuberliner. Auch die Prominenz zieht es nach wie vor hierher.

Durch seine zentrale Lage ist Wilmersdorf verkehrstechnisch sehr gut angebunden, unter anderem mit der wichtigen Nord-Süd-Verbindung der U-Bahnlinie 9, dem beliebten S-Bahn-Ring und dem Zubringer zur Autobahn A100.